ENTE e.V.
Europäischer Bildungsverband
European Network for Traveller Education

Am 21. August 2012 wurde in Düsseldorf ein weiterer Meilenstein bei der Verbesserung der schulischen Situation von Kindern beruflich Reisender gesetzt. Mit der Auflösung von EFECOT im Jahr 2003 brach der Bildungspolitik beruflich Reisender die europäische Plattform weg. Seit 2006 wurde versucht, auf Grundlage eines Netzwerkes die Interessen auf europäischer Ebene wahrzunehmen. Es fehlte jedoch die gesellschaftsrechtliche Form und somit die Möglichkeit, am Geschäftsverkehr teilzunehmen, wie zum Beispiel als Partner in EU Bildungsprojekten. Dieser Mangel wurde nunmehr behoben. Als eingetragener Verein ist ENTE eine nunmehr handlungsfähige juristische Person.

 

Gründungsmitglieder

Am Anfang jedes Vereins steht die Gründungsversammlung. ln Räumlichkeiten des nordrhein-westfälischen Schulministeriums hoben folgende Personen und Vertreter von Institutionen ENTE bei hochsommerlichen Temperaturen aus der Taufe:

  • Hümeyra Baykan, Europäisches Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft, Head of International Affairs
  • Nina Crommelin, Stichting Rijdende School, Geldermalsen (NL)
  • Werner Hammerschmidt, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Schausteller und Marktkaufleute
  • MR 'in Birgid Oertel, Referatsleiterin Hessisches Kultusministerium
  • Jan Roest, Direktor/ Vorstand der Stichting Rijdende School, Geldermalsen (NL)
  • Annette Schwer, Leiterin der Schule für Circuskinder NRW, Hilden
  • Helga Sinner, Geschäftsführerin Schule im Circus e.V. I Vizepräsidentin BERiD
  • Oliver Thier, Koordinator, Schule für Circuskinder NRW
  • Martin L. Treichel, Präsident BERiD
  • Thomas Zimmermann, Leiter Niederlassung Berlin des Europäischen Bildungswerks für Beruf und Gesellschaft, Niederlassungsleiter Berlin

 Obere Reihe (v.l.): MR 'in Birgid Oertel, Hessisches Kultusministerium; Oliver Thier, Schule für Circuskinder NRW; Werner Hammerschmidt, BSM-HGF; Jan Roos, Direktor STS (Nl); Thomas Zimmermann, EBG Berlin; Nina Crommelin, SRS - untere Reihe: Helga Sinner, Geschäftsführerio Schule im Circus e.V. I Vizepräsidentin BERiD; Annette Schwer, Leiterin Schule für Circuskinder NRW; Baykan Hymelra, EBG; Martin L. Treichel, BERID-Präsident.

Satzung und Vorstand

Jeder Verein schreibt sich seine Verfassung selbst, die Satzung. Der große Vorteil des Vereinsrechts ist die Gestaltungsfreiheit. Solange zwingende vereinsrechtliche Grundsätze beachtet und allgemeine Rechtsgrundsätze nicht verletzt werden, sind der Kreativität keine weiteren Grenzen gesetzt.

 

Zweck des gemeinnützigen Vereins ENTE

Zweck des Vereins ist die Förderung von Bildung und Erziehung für Kinder aus Familien beruflich Reisender in Europa. Er kann sich als Schulträger und als Träger geeigneter Einrichtungen betätigen. Zum Vereinszweck gehören alle Maßnahmen, auch solche der Aus-, Fort- und Weiterbildung und gegebenenfalls Tagungsarbeit, die dem oben genannten Zweck dienen. Der Verein kann europaweit mit anderen Vereinen ähnlicher Zielsetzung im Sinne einer Netzwerkbildung zusammenarbeiten, nach Bedarf gemeinsame Verwaltungseinheiten oder Einrichtungen gründen und betreiben. Der Verein verwirklicht seinen Zweck insbesondere durch:

  • Information der Öffentlichkeit, der Berufsverbände beruflich Reisender und von in Betracht kommenden staatlichen Stellen, Schulministerien und Lehrkräften in Europa
  • Beratung beruflich reisender Eitern in Fragen des europaweiten Schulbesuchs
  • Beratung von mit Unterricht und schulischer Förderung der Kinder beruflich Reisender befassten Lehrkräften in Europa
  • Aufbau eines europaweiten Netzwerks
  • Teilnahme an europäischen Bildungsprojekten
  • Tagungsarbeit und Organisation von Konferenzen
  • Förderung von und Zusammenarbeit mit länderbezogenen (nationalen) Initiativen und Maßnahmen ähnlicher Zielsetzung Förderung und ggf. Durchführung von internationalen Maßnahmen zur Lehrerfortbildung

 

Mitglieder

Ordentliche "institutionelle" Mitglieder des Vereins können Organisationen, Verbände, Vereine, Schulen, Hochschulen, Stiftungen und andere Einrichtungen mit Bezug zu den von ENTE vertretenen Berufsgruppen werden. Auch natürliche Personen können ENTE beitreten. Fördermitglied ohne Stimmrecht kann jede natürliche oder juristische Person werden, die sich dem Zweck des Vereins verbunden fühlt.
Beitrittserklärung

 

Vereinsorgane

  • Mitgliederversammlung
  • Präsidium
  • Erweiterte Präsidium

 

Das Präsidium (Vorstand im Sinne des § 26 BGB) besteht aus:

  • Präsidentin/Präsidenten
  • Vizepräsidentin/Vizepräsidenten
  • Schatzmeisterin/Schatzmeister

 

Erweitertes Präsidium

Das erweiterte Präsidium besteht aus dem Präsidium und mindestens 4 Beisitzern, um die Internationalität und die Vertretung der unterschiedlichen Berufsgruppen sicherzustellen.

 

Wahlen

  • ENTE-Präsidium: Präsident: Jan Roest, Vizepräsidentin: Annette Schwer
  • Schatzmeisterin: Helga Sinner
  • Beisitzer: Birgid Oertel,  Nina Crommelin,
  • Martin L. Treichel, Oliver Thier; es wird künftig weitere Beisitzer auch aus anderen europäischen Ländern geben.
  • Kassenprüfer: Werner Hammerschmidt, Heinz Gniostko

 

Service Points in Europa

Beschlossen hat die Gründungsversammlung außerdem ein Netz von "Service Points", die nach und nach Europa weit eingerichtet werden. Festgelegt wurde bereits, dass der zentrale "Europäische ENTE-Service Point" die Stichting Rijdende School in Geldermalsen ist (kantoor@rijdendeschool.nl). Der Standort für den nationalen ENTE-Service Point Deutschland ist die Schule für Circuskinder in NRW. Die E-Mail-Adresse für ENTE-Deutschland lautet: annette.schwer@sfcnrw.de.